Podiumsdiskussion: Lokale soziale Ökonomie – eine unterschätzte wissenschaftliche Disziplin?

Wirtschaftsabläufe durch Selbsthilfe und Selbstorganisation mobilisieren. Krisenzeiten durch sozialunternehmerisches Engagement überwinden. Soziale, ökologische und kulturelle Interessen der Menschen befriedigen. Das bedeutet, lokale soziale Ökonomie leben.

Am Dienstag, den 8. November 2011 diskutieren Birgit Leverenz (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und FrauenReferat für Grundsatzangelegenheiten der Wirtschaftspolitik), Dr. Karl Birkhölzer (Vorstandsmitglied Technologie-Netzwerk Berlin e.V.), Oswald Menninger (Geschäftsführer Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin) und Dr. Claudia Neusüß zum Thema lokale soziale Ökonomie. Schwerpunkt ist an diesem Abend die Frage, welche Rolle das Thema Sozialökonomie in der Hochschullandschaft einnimmt. Moderiert wird diese Podiumsdiskussion von Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns (Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.).

Ort: Bank für Sozialwirtschaft, Oranienburger Str. 13/14, 10178 Berlin (19:00 Uhr)

Die Anmeldung und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.bwg-ev.net/events/info/qa2q4-lokale-soziale-konomie–eine-unterschaetzte-wissenschaftliche-disziplin