Kategorie-Archiv: Publikationen

Buchtip: Die Vielfalt der Selbständigkeit

Sozialwissenschaftliche Beiträge zu einer Erwerbsform im Wandel.

Im vorliegenden Band stehen sozialwissenschaftliche Perspektiven im Mittelpunkt:  u. a . Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Work-Life Balance, soziale Sicherung oder Geschlechterdifferenzen im Gründungsgeschehen, bei Branchen-  und Einkommensentwicklungen.

Das Herausgeber_innenteam: Claudia Gather, Ingrid Biermann, Lena Schürmann, Susan Ulbricht und Heinz Zipprian.

Berlin. edition sigma 2014.

Gerade erschienen: Hörbuch (Ver-)Führung zur Gleichstellung

(Ver-)Führung zur Chancengleichheit. Ein Wegweiser für Führungskräfte.
So heißt ein im September 2013 erschienenes Hörbuch (+ Booklet), das wissenschaftlich fundierte Denkanstöße verbunden mit praktischen Vorschlägen dazu enthält, wie eine genderkompetente Führungspraxis, insbes. eine geschlechtergerechte Besetzung von (Top-)Positionen, realisiert werden kann. Adressiert ist es an – v.a. männliche – Führungskräfte. Eine weitere Zielgruppe sind Personen, die Führungskräfte entwickeln und/oder Trainings zum Thema Gender Diversity anbieten. Continue reading

Aktueller Artikel zum "gender payment gap" bei Angestellten und Führungskräften

In der Zeitschrift für Soziologie erscheint im Heft 4/2013 ein Artikel von Elke Holst und Anne Busch zum Thema Geschlechtsspezifische Verdienstunterschiede bei Führungskräften und sonstigen Angestellten in Deutschland: Welche Relevanz hat der Frauenanteil im Beruf?
Dabei wird deutlich, dass die Geschlechtstypik von Berufen für den gender-payment gap eine entscheidende Rolle spielt.
Der Artikel kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zum Sozioöknomischen Panel von Elke Holst am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung finden Sie hier

Interview: Zu doof, zu nett, zu schön? Warum Frauen immer noch in der Erklärungsfalle sitzen?

In der aktu­ellen Aus­gabe des neuen Politik und Zeit­geist Maga­zins THE GER­MANS finden Sie ein Inter­view von Claudia Neusüß mit Jan Abele und Nicole Zepter über Herausforderungen und Chancen bei der Gleich­stel­lung von Frau und Mann. Das Titel­ge­spräch finden Sie in der aktu­ellen Aus­gabe No.2 (Januar/Februar) auf den Seiten 22-27.
The Germans Blog

Pressestimmen zum Magazin The Germans:
Die Zeit
Partisan
Deutsche Welle
Tagesspiegel

Wirtschaft braucht Potenziale von Frauen

Aus einem Artikel der österreichischen Zeitschrift “Welt der Frau”

“„Diversity“ – „Vielfalt“ – ist eines der Zauberworte des neuen Feminismus, der in Organisationen und Unternehmen heute oftmals als „Gender Diversity“ daherkommt, also als „Geschlechtervielfalt“. (…) Das „Diversity“-Konzept, das sich aus der Bürgerrechtsbewegung der USA herleitet, trägt dem Rechnung und betont den Respekt vor der Verschiedenheit der Einzelnen.”
Welt der Frau

Interkulturelle Kompetenz

In der aktuellen TU International 68 „Online-Lehre und Soziale Medien“ finden Sie einen Artikel zu Diversity-Fragen in der Lehre in Wirtschaft und Management. Wie lassen sich interkulturelle Kompetenzen in der Zusammenarbeit entwickeln?
Mit dem Ziel, für interkulturelle Themen zu sensibilisieren und zum Handeln zu ermuntern, befasste sich die im Mai 2011 von der Fakultät für Wirtschaft und Management ausgerichtete Lernwerkstatt an der TU Berlin. Die Lernwerkstatt fand statt unter der Leitung von Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß (Fachgebiet „Strategische Führung und globales Management“) und Prof. Dr. Claudia Neusüß (Gastprofessur „Gender & Diversity in den Wirtschaftswissenschaften“) in Zusammenarbeit mit der AG Gleichstellung und den Fakultätsfrauenbeauftragten. Der Artikel stellt das Konzept Lernwerkstatt vor und rät zu einer offenen Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit Unterschieden, Gemeinsamkeiten sowie mit Konflikten und positiven Beispielen, um zu einer neuen wertschätzenden Organisationskultur beizutragen.

„Interkulturelle Kompetenz entwickeln“, S. 46-47 unter AUS DER TU BERLIN: Aktuelle Nachrichten, S. 42 – S.50