“Sprache und Sein”

Sehr gern möchte ich auf ein beeindruckendes, poetisches und berührendes Buch der Bloggerin und Journalistin Kübra Gümüşay mit dem Ttiel „Sprache und Sein“ hinweisen. Es zeigt uns die Mächtigkeit unseres Sprechens und von Sprache  im Kontext von Vielfalt.

Es eröffnet Raum, damit „wir alle (als) Menschen in unserer Komplexität gleichberechtigt existieren können“.

Wer mehr erfahren möchte:

30 Jahre Gendertrouble – Ines Kappert zu Judith Butler

Gewissheiten in Frage stellen…

“.. Wer macht das Herz des Feminismus aus? Ist es die „normale Frau“, die weiße, nicht offensichtlich behinderte Frau, mal hetera, mal lesbisch? Oder sollte Feminismus sich für die Vielheiten und Verschiedenheiten der Lebenswelt öffnen und Gleichberechtigung und Selbstbestimmung für alle Geschlechter fordern, unabhängig von zugeschriebener Hautfarbe, Kultur und möglichen Be/hinderungen? Ich denke Letzteres. Feminismus darf Ausschlüsse und Marginalisierungen nicht wiederholen, nur weil sie allgemein gesellschaftlich anerkannt sind. Erst die Inklusivität erlaubt ein progressives Denken und Handeln…”       (Dr. Ines Kappert)

zum Beitrag

Weiterbildungsprogramm „Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten“

Interessieren Sie sich für ein Mandat in einem Aufsichtsrat? Sie sind bereits Beirätin oder Verwaltungsrätin, wollen ihre Position stärken und suchen den Austausch mit anderen Mandatsträgerinnen? An der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits im siebten Jahrgang das Weiterbildungsprogramm „Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten“. Es versteht sich als exklusive Prozessbegleitung, Frauen auf ihrem Weg in Kontrollgremien zu unterstützen und amtierende Mandatsträgerinnen in ihrer Position zu stärken. Wir bieten mit unseren Dozent*innen und Coaches eine einzigartige Kombination aus Fachexpertise und Persönlichkeitsentwicklung. Im Juni 2020 startet die neue Kohorte. Ich freue mich, das Programm auch in diesem Durchgang wieder als Lead-Coach zu unterstützen.

Worum  genau geht es?

Weiterbildungsprogramm „Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten“ weiterlesen

Filmtip

und ein Filmtipp in Sachen Inklusion: The Penaut Butter Falcon erzählt die Geschichte von Zak, einem jungen Erwachsenen mit Down-Syndrom, der als Wrestler berühmt werden möchte. Mit dem Film feiert Zack Gottsagen, Schauspieler mit Down-Syndrom, sein Hollywood-Debüt als Hauptdarsteller. Jonas Sippel vom inklusiven Berliner Theater RambaZamba hat die Rolle synchronisiert. Viele der Erfahrungen des jungen Zak teilt er. Im Interview mit kinofenster.de sagt er:

Wenn ihr diesen Film anguckt, dann möchte ich, dass ihr mal überlegt, was im Leben wichtig ist.

Tagung: Fempowering Science in Sachsen-Anhalt

Am 23. Oktober 2019 findet in Magedeburg/Sachsen-Anhalt nach 3 Jahren engagierter Arbeit das Bergfest des Fempowering Science Netzwerks statt. 14 Projekte aus 11 Standorten präsentieren ihre Ideen und Konzepte. Eine  Zwischenbilanz und die Diskussion  der Zukunftsperspektiven von Gleichstellung in Wissenschaft und Forschung erfolgt mit spannenden Gästen.

U.a. eröffnet Minister Prof. Dr.  Arnim Willingmann (Wissenschaft, Wirtschaft und Digitalisierung) die Veranstaltung gemeinsam mit Prof. Dr. Brigitte Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Prof. Dr. Birgit Riegraff, Präsidentin der Universität Paderborn, hält eine Keyenote zum Thema “Gender Change in im Wissenschaftssystem: Neue Un/Gleichheiten zwischen den Geschlechtern?!” und untersucht u.a. den Exzellenzansatz in seinen Auswirkungen auf die Geschlechter.

Moderation: Dr. Claudia Neusüß


Mehr Infos zum Programm und zur Koordinierungsstelle

Abendveranstaltung der GIZ in Berlin: Digital Warriors

Vier Frauen – auf vier Kontinenten – auf ihrem Weg, die Welt zu verändern – mithilfe Sozialer Medien.

Die Digitalisierung verändert auch Zivilgesellschaft und die Möglichkeiten für (politischen) Aktivismus. So tun Frauen, die für Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung eintreten, dies zunehmend digital.

Am 24. September 2019 findet in Berlin eine Filmvorführung der Deutschen Welle Dokumentation „Digital Warriors – Die Social Media Revolution der Frauen“ von Bettina Kolb und Eva Richter statt. In der anschließenden Diskussion mit Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen, Nasrin Bassiri, Journalistin und Autorin und Juliane Rosin vom Deutschen Frauenrat wird u.a. den Fragen nachgegangen: Welche Rolle spielen Soziale Medien, um auf die Rechte von Frauen aufmerksam zu machen? Welche Chancen und Herausforderungen zeigen sich? Tragen Soziale Medien zu Mobilisierung und politischer Veränderung bei?

Moderation: Dr. Claudia Neusüß

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Veranstaltung: Lasst uns über Geld sprechen

Am 10.September 2019 findet eine Veranstaltung der Berliner Grümnderinnenzentrale zum Thema Geld statt:

“Geld ist mir nicht so wichtig – mir geht es mehr um Inhalte!“ „Ich brauche ja nicht viel und reich werden will ich nicht.“ „Wer sollte mir schon Geld geben?

Frauen starten mit ihren Vorhaben häufig besonders vorsichtig und greifen zu einem überwiegenden Teil auf ihr Erspartes zurück. Sie nehmen weder staatliche Fördermittel, geschweige denn Risikokapital in Anspruch und haben auch Hemmungen, sich privat zu „verschulden“. So starten viele Frauen mit relativ geringen finanziellen Ressourcen.

Genau darüber möchten wir uns mit Ihnen im Rahmen dieses Forums austauschen. Expert*innen aus verschiedenen Bereichen geben in offener Atmosphäre wertvolle Informationen, praktische Tipps und Impulse. Es geht um Ihre Haltung und Ihre Erlebnisse zum Thema Geld und Finanzierung. Sie erfahren, wie der Umgang mit der Bank funktioniert, welche Möglichkeiten das Crowdfunding bietet und lernen dazu eine Spiele-Entwicklerin und eine Geldfreundin kennen. Zeit für individuelle Fragen und Gespräche runden die Veranstaltung ab.”

Moderation: Dr. Claudia Neusüß

Programmhinweis und Flyer

Rendevous an der Spree

Hier der Hinweis auf eine Veranstaltung der Berliner Gründerinnenzentrale in Kooperation mit FRAUEN unternehmen.

Aus der Ankündigung:

“Als aktive Frau hast du viele Ideen für Deine berufliche Zukunft.

Selbständigkeit könnte eine Alternative sein?

Es gibt aber noch viele offene Fragen?”

Am 15. August 2019  gibt es die Möglichkeit mit einer erfahrenen Unternehmerin bei einem Spaziergang  über alle Fragen zu sprechen.

Flyer Rendesvouz

http://Programm und Anmeldung