Veranstaltung: Wirtschaft ist care?!

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und der WeiberWirtschaft lädt compassorange zu einer Veranstaltung zum Thema „Wirtschaft ist care?!“. Mit Kurzvorstellung eines Essays von Dr. Ina Praetorius und anschließender Diskussion, moderiert von Dr. Claudia Neusüß.

Wann und wo?: Dienstag, der 23.02.2016, 18 Uhr, Ort: Anklamer Sraße 38, 10115 Berlin im Tagsbereich der WeiberWirtschaft eG.

Weitere Informationen zur Veranstaltung. Bei Interesse melden Sie sich gerne an unter: buero@compassorange.de

Veranstaltungshinweis: Klima braucht Wandel

Potenziale der Geschlechterforschung nutzen

Fachtagung des Kompetenznetzwerks Chancengerechtigkeit im Klimawandel

Am Dienstag, den 1.März 2016  9:30 – 17:00 in der Katholischen Akademie in Berlin.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Das projekt Gender NETCLIM will dazu beitragen, Chancengerechtigkeit in die Strategien zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel zu integrieren.

Moderation: Dr.Claudia Neusüß

Programm

 

Veranstaltungshinweis: Komm, mach MINT.“-Netzwerktagung 2015 „Frauen in MINT – (auch) eine Frage der Organisationskulturen“

Vom 19.-20.November fand in Wolfsburg die Tagung „Komm, mach MINT“ – Netzwerktagung 2015″ statt. Im Fokus: Fragen der Kulturveränderung in Unternehmen.

Veranstalterin: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit, Geschäftsstelle Nationaler Pakt fur Frauen in MINT-Berufen

Programm

Dokumentation

Moderation: Dr. Claudia Neusüß

Fachveranstaltung: Es steht viel auf dem Spiel: Wohin geht die europäische Gleichstellungspolitik nach 2015?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung  lädt ein zu einer europäischen Fachveranstaltung, am 12.-13. November in Berlin.

Gemeinsam u.a. mit Elke Ferner, Parlamentarische Staatssekretärin im BMFFSJ und Pernilla Baralt, Staatssekretärin im schwedischen Ministerium für Kinder, Senioren und Gleichstellung der Geschlechter wird über die Notwendigkeit und die Inhalte einer neuen Strategie zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der EU diskutiert werden.

Moderation am 12.11.:  Dr. Claudia Neusüß

Zum Programm

Hier  ein Debattenforum und demnächst die Video Doku der Veranstaltung.

 

 

 

 

High Finance: Book on Wall Street Women

Wall Street Women tells the story of the first generation of women to establish themselves as professionals on Wall Street.

„Detecting gendering in high finance is a long-standing challenge – it is a domain inhosbitility to the main categories of feminist analysis. Melissa S. Fisher goes at it with gusto and gives us a great book.“ (Saskia Sassen)

2012,  Duke University Press.

Melissa S. Fisher is Assistant Professor of Anthropology at New York University. She is a coeditor of Frontiers of Capital. Ethnographaic Refelctions on the New Economy, also published by Duke University Press.

Makers Film on Women in Business

 

 

 

 

 

Tagung: Ackern für die Zukunft

Am 09.Oktober 2015 veranstaltete die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW) eine Tagung mit dem Titel: „Ackern für die Zukunft – Perspektiven für Kleinbäuerinnen des globalen Südens 20 Jahre nach Peking“. Die Veranstaltung fand  im Gründerinnenzentrum der Berliner WeiberWirtschaft.

Die UN-Weltfrauenkonferenz in Peking 1995 war ein Meilenstein für die Gleichstellung von Frauen weltweit. 2015 ist die Gelegenheit für eine Bilanz: Wo stehen die Frauen des globalen Südens 20 Jahre nach Peking heute? Wie weit haben Ansätze des Empowerments von Frauen getragen und welche Rolle spielen dabei die Frauenrechte?

Es diskutierten, u.a.

Christa Wichterich, Soziologin, Publizistin, bis vor kurzem Professorin für Geschlechter-politik an der Uni Kassel und Mitglied im Beirat der ASW-Stiftung, Rukmini Rao, Vorsitzende der indischen NGO Centre for World Solidarity, Nafissatou Seck, Vorsitzende der senegalesischen Frauenorganisation ASAFODEB, Katja von der Bey, Vorstand und Geschäftsführung WeiberWirtschaft eG, Ulrike Schulz, Dozentin für Entwicklungssoziologie und – ökonomie, Theologische Hochschule Friedenau, Julia Bar-Tal, Gelernte Bäuerin, Aktivistin und Mitbegründerin des Hofkollektivs Bienenwerder

Die Tagung wurde gefördert von Engagement Global im Auftrag  des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Moderation: Dr. Claudia Neusüß

Infos zur Tagung

Dokumentation und Presse

Bericht im aktuellen Heft der ASW

Veranstaltungshinweis: Wage das unmögliche – Berlin bleibt feministisch

Im Rahmen der Tagung „Wage das Un_mögliche – Das 21.Jahrhundert feministisch gestalten“ (15.-17.10.15) des Gunda Werner Instituts der Heinrich Böll Stiftung findet am Samstag, den 17.Oktober ein Gespräch und Austausch mit Magda Albrecht und Cristina Perincioli statt. Thema:  „Berlin bleibt feministisch – ein Generationendialog“.

Fragen. u.a. : Wofür wurde früher und wird heute gekämpft? Worüber wird innerfeministisch gestritten? (Wie) sind Bündnisse zwischen Generationen möglich?

Über das Buch und die Veranstaltung  mehr Infos auf dem Blog von Magda Albrecht und dem der Mädchenmannschaft.

 

Es handelte sich um eine Kooperation mit dem Missy Magazine.

Veranstaltungsprogramm:

Moderation:  Dr. Claudia Neusüß

Continue reading